Verkehrsunfall Gutachten im Österreich

Verkehrsunfall Gutachten im

Österreich

für LKW, Sattelauflieger, Sattelzugmaschine Transporter, Reisebus

In einem Haftpflichtfall kann das Unfallopfer den Sachverständigen selbst aussuchen. Dies hierfür entstandenen Kosten muss der Verursacher des Unfalls bzw. dessen Haftpflichtversicherung regulieren. Auch wenn die Gegenseite der Versicherung bereits über ein Autounfall Gutachten verfügt, kann der Geschädigte von seinem Recht Gebrauch machen, den eigenen Sachverständigen mit einem  Gutachten zu beauftragen. Die Kosten in diesem Fall sind auch von der Versicherung des Schuldners zu tragen.

Ein Gutachten kann jeder anfertigen. Ein Sachkunde-Nachweis ist hierbei nicht notwendig. Das Gutachten eines „Amateurs“ ist jedoch vor Gericht leichter angreifbar und mit Zweifeln behaftet. Es ist deswegen empfehlenswert, einen unabhängigen Sachverständigen mit der Anfertigung des  Gutachtens zu beauftragen.

Umso höher ein Unfallgutachter mit Qualifikationen versehen ist, desto schneller ist das Gericht und die gegnerische Versicherung bereit, dem Verkehrsunfall Gutachten das berechtigte Vertrauen zu widmen. Die gegnerische Haftpflichtversicherung wird dem Opfer des Unfalls einen Kfz-Gutachter unterbreiten. Der Geschädigte kann dies berücksichtigen, kann aber dazu nicht gezwungen werden.

Auf jeden Fall sollte das Unfallopfer nur einen Unfallgutachter beauftragen, der das persönliche Vertrauen genießt. Der selektierte Wunsch-Sachverständige der Versicherung ist jedoch auch berechtigt, den Schaden zu inspizieren und das vorliegende  Gutachten für LKW, Reisebus, Sattelzugmaschine, Transporter, Sattelauflieger nach dem Verkehrs-Unfall im Ausland

unter Umständen zu beanstanden.

In einem Gutachten muss der Sachverständige bestimme Bereiche abdecken. Neben dem präzisen Unfallschaden muss das Autounfall Gutachten für den Transporter, LKW,  Sattelzugmaschine, Reisebus, Sattelauflieger  Schätzungen nach dem Fahrzeugwert vor und nach dem Unfall beinhalten. Dadurch entsteht ein besseres Urteil über die Wirtschaftlichkeit einer Reparatur. Zusätzlich wird hierbei die Wertminderung dokumentiert.

Im Regelfall werden die nachstehenden Punkte in einem  Gutachten abgedeckt:

  • Erläuterung der technischen Informationen des Unfallfahrzeuges
  • Auflistung der Sonderausstattung
  • Dokumentation der unfallbedingten Schäden am Fahrzeugwert
  • Beschreibung der Schäden durch Fotoaufnahmen
  • Festlegung des Reparaturweges
  • Kalkulation der Kosten für die Reparatur
  • Zeitspanne der Reparatur
  • Angaben zu bereits vorhandenen, nicht reparierten Schäden
  • Wiederbeschaffungswert vor dem Unfallfahrzeug
  • Feststellung der unfallbedingten Wertminderung
  • Feststellung des Restwertes vom Fahrzeug nach dem Unfall
  • Beurteilung zur Wirtschaftlichkeit der Reparatur
  • Unfallbedingte Ausfallzeit

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.